Testorganisation des nächsten Jahrzehnts – Nicolas Nwabueze 

 2. April 2024

“70 Prozent der Leute beschäftigen sich jetzt mit ChatGPT, aber wenn man konkret fragt: So, wer nutzt das denn aktuell? – dann waren es nur 5 bis 10 Prozent” – Nicolas Nwabueze

Wie sieht die Testorganisation der Zukunft aus? Welche Rolle hat der Mensch noch, wenn Systeme wie ChatGPT in Windeseile nicht nur Testkonzepte und -anforderungen erstellen, sondern die Tests auch gleich durchführen? Wir sind mit der KI noch lange nicht so weit, dass wir ihr blind vertrauen können- falls es überhaupt jemals dazu kommt. KI kann uns enorm viel Arbeit abnehmen, doch der Mensch muss das weiterhin a) veranlassen und b) steuern und überprüfen. Unser Rollenprofil wird vielfältiger werden, die Skills breiter gefächert. Projektstrukturen werden sich verändern und von den Mitarbeitern ist eine hohe Anpassungsfähigkeit gefordert. Nicolas beleuchtet all diese Dinge und verrät uns, welches neue Firmenmodell er sich überlegt hat – das hat in seinem Vortrag übrigens kontroverse Diskussionen ausgelöst 😉

Nicolas Nwabueze ist Senior Management Consultant bei Cassini Consulting AG. Nach seinem Informatikstudium an der Technischen Universität Dortmund arbeitete er einige Jahre als Softwareentwickler. Anschließend wechselte er in die Beratung wo er seit mehr als 15 Jahren diverse Projektrollen in den Bereichen Test- und Qualitätsmanagement übernahm. Neben der Organisationentwicklung liegt seine besondere Expertise in der Agile Transformation, wo er Teams beim Implementieren und Etablieren von agilen Werten und Prinzipien in Testorganisationen begleitet.

Highlights in dieser Episode:

  • Diskussion über die zukünftige Entwicklung von Testorganisationen
  • Einfluss von Technologien wie ChatGPT und Cloud-Technologie auf die Testbranche
  • Die Bedeutung von Anpassungsfähigkeit und der Entwicklung neuer Fähigkeiten
  • Vorstellung eines neuen Modells für Testorganisationen ohne Hierarchien
  • Die Rolle von manuellen Tests und explorativem Testen in der Zukunft
  • Die Wichtigkeit von Selbstorganisation und Eigenverantwortung in Teams

 

Kontakt zu Nicolas:

 

Eine Reise ins nächste Jahrzehnt der Testorganisation

TLDR: Ich spreche mit Nicolas Nwabueze darüber, wie sich die Testorganisation und die Rolle des Testers in den kommenden Jahren verändern wird. Wir beleuchten den Einfluss von Technologien wie KI und Cloud-Computing auf den Testprozess und diskutieren neue Kompetenzmodelle und Arbeitsstrukturen für Tester.

Testen in der Zukunft

Heute spreche ich mit Nicolas Nwabueze über das spannende Thema ‘Testorganisation des nächsten Jahrzehnts’. Was erwartet uns in den kommenden Jahren? Wie werden sich Rollen, Technologien und unsere Fähigkeiten im Bereich Softwaretesting entwickeln? 

Der Einfluss von KI auf die Testwelt

Nicolas teilt seine Einsichten über die aktuelle Welle der Begeisterung rund um KI im Testing – speziell ChatGPT. Wie wird diese Technologie unsere Arbeitsweise verändern? Nicolas stellt Fragen, die viele von uns beschäftigen: Werden wir durch KI ersetzt? Werden wir arbeitslos? Durch Beispiele aus seiner Erfahrung zeigt er auf, wie KI-Werkzeuge wie ChatGPT unsere täglichen Aufgaben als Tester beeinflussen könnten. Doch anstatt Arbeitslosigkeit prognostiziert er eine Verschiebung der Skillsets und Aufgaben.

Von I-shaped zu V-shaped Skills

Eine faszinierende Entwicklung in der Welt der Arbeit ist die Evolution von Skillsets. Nicolas erklärt, wie wir von I-shaped (Spezialisten in einem Gebiet) über T-shaped (Experten in einem Gebiet mit Basiswissen in angrenzenden Bereichen) hin zu V-shaped Skills (Experten mit tieferem Wissen in angrenzenden Bereichen) migrieren. Diese Entwicklung deutet darauf hin, dass Anpassungsfähigkeit und vielfältige Kompetenzen zukünftig noch wichtiger werden.

Die Rolle von Cloud-Technologie

Neben KI spielt auch Cloud-Computing eine entscheidende Rolle in der Transformation der Testorganisationen. Nicolas zitiert einen Bericht von KPMG, nach dem ein exponentieller Anstieg der Unternehmen, die Cloud-Dienste nutzen, zu verzeichnen ist. Diese Technologie ermöglicht nicht nur Remote-Arbeit und Kollaboration über Grenzen hinweg, sondern fördert auch eine nachhaltigere IT durch geringeren Energieverbrauch und CO2-Ausstoß.

Zukunft ohne Hierarchien: Das Zellenmodell

Eine besonders spannende Vision teilt Nicolas bezüglich der Struktur zukünftiger Testorganisationen: weg von traditionellen Hierarchien hin zu einem Zellenmodell ohne festgelegte Rollen. In diesem Modell bilden Experten je nach Projektbedarf temporäre Teams – eine Idee, die bereits heute von einigen avantgardistischen Firmen erprobt wird.

Die Bedeutung manueller Tests in einer automatisierten Welt

Trotz aller technologischer Fortschritte betont Nicolas weiterhin die Bedeutung des explorativen Testens. Während viele Aspekte des Testing-Prozesses automatisiert werden können, bleiben menschliche Intuition und kritisches Denken unerlässlich für das Aufdecken subtiler Fehler und Mängel.