Praxisnahe Tester-Ausbildung mit KI – Stephan Goericke, Werner Henschelchen 

 4. Juli 2024

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Podigee. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

“Praktisches Testen (…) ist ein ganz wichtiges Thema, denn die Theorie ist die eine Seite aber dann in der Praxis tatsächlich zu arbeiten, ist oft dann nochmal ‘ne andere” – Stephan Goericke, Werner Henschelchen

Die Alliance for Qualification (A4Q) unterstützt die Qualifizierung von Fachkräften und als Community-Partner der ersten Stunde auch den Podcast Software Testing. Stephan Goericke und Werner Henschelchen stellen A4Q vor und ihre Rolle in der Weiterbildung im Software-Testen. Der “A4Q Practical Tester” ist eine neue Software-Test-Zertifizierung, die auf Praxisnähe und Anwendung der Testmethoden setzt. Durch eine eigens entwickelte KI-basierte App können die Teilnehmer im Kurs und bei Prüfung praktische Aufgaben beabeiten und so ihr Können unter Beweis stellen. Der Fokus hier liegt nun weniger auf Knowledge sondern mehr auf Skills. Also eine ideale Ergänzung zum ISTQB Certified Tester.

Stephan Goericke ist Geschäftsführer des International Software Quality Institute (iSQI), das weltweit führend in der Zertifizierung von IT-Fachkräften ist. Unter seiner Leitung bietet iSQI Zertifizierungen für IT-Experten in verschiedenen Branchen an und ist ein wichtiger Partner für große und mittelständische Unternehmen. Zudem fördert er soziale Projekte und ehrenamtliches Engagement in Berlin, Brandenburg und darüber hinaus.

Werner Henschelchen ist CEO von GASQ, einem führenden internationalen Prüfungsanbieter in der Softwarequalitätsbranche. Er studierte Rechts- und Politikwissenschaften in Passau und Bamberg und war maßgeblich am Aufbau des globalen Standards ISTQB beim ASQF beteiligt. Unter seiner Leitung zertifiziert GASQ jährlich über 20.000 Menschen in 12 Sprachen aus über 130 Ländern und fördert Softwarequalität in Forschung, Lehre und Industrie.

Highlights in dieser Episode:

  • A4Q steht für Alliance for Qualification und zielt darauf ab, die Qualifizierung von Fachkräften zu verbessern
  • Stephan und Werner sind von den Firmen GASK und ISKI, die weltweit als Zertifizierer tätig sind
  • Die Practical Tester Initiative nutzt KI, um praktische Testfähigkeiten zu vermitteln
  • A4Q bietet Trainingsmaterialien und Prüfungen in mehreren Sprachen an, um den Zugang weltweit zu erleichtern
  • Das Practical Tester Programm unterscheidet sich von herkömmlichen Zertifizierungen, indem es praktische Fähigkeiten in den Vordergrund stellt
  • Der Testing Summit am 9. September bietet kostenfreie Vorträge von Experten aus dem Bereich Softwarequalität
  • A4Q plant weiterhin, neue Märkte zu erschließen und Initiativen für praktische Weiterbildung zu fördern
  • Die Zusammenarbeit und das Feedback der Community sind entscheidend für den Erfolg von A4Q

 

Kontakt zu Stephan:

Kontakt zu Werner:

Weitere Links:

 

A4Q’s Praktical Tester und KI: Neue Ansätze in der Fachkräftequalifizierung

TLDR:

Stephan Göricke und Werner Henschelchen sprechen über die Ziele von A4Q, der Alliance for Qualification, praktische Testerzertifizierung und die Bedeutung von KI im Lernprozess.

Die Idee hinter A4Q

Stephan und Werner erklären eingangs, dass A4Q für ‘Alliance for Qualification’ steht, ein Zusammenschluss mehrerer Partner zur Verbesserung der Fachkräftequalifikation. Stephan betont: “Es geht um die Qualifizierung von Fachkräften, das ist unsere Profession.” Die Idee entstand während der Pandemie mit dem Ziel, schneller auf Marktbedürfnisse zu reagieren und neue Trends aufzunehmen. Dazu wurde eine Plattform geschaffen, um Experten weltweit zusammenzubringen und schnell Lösungen sowie Angebote zu entwickeln. Diese Initiative hat sich mittlerweile als unverzichtbar erwiesen, um den Weiterbildungsmarkt effektiver zu bedienen.

Praktische Testerzertifizierung

Werner hebt hervor, dass es bei den Zertifizierungen im Testbereich bisher oft an praktischer Anwendung fehlte. Dies führte zur Entwicklung des ‘Practical Tester’, einer neuen Art der Zertifizierung, die stark auf praxisnahe Inhalte setzt. “Die Theorie ist die eine Seite, aber dann in der Praxis tatsächlich zu arbeiten, ist oft nochmal eine andere,” erklärt Werner. Das Programm nutzt KI-gestützte Prüfungsfragen und praktische Übungen, um Testfähigkeiten realitätsnah zu vermitteln. Dies stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Testerausbildung dar.

Künstliche Intelligenz im Lernprozess

Ein zentraler Punkt der Diskussion war der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im Lernprozess. Stephan erläutert: “Unser Ziel ist es, die Barrieren für den Zugang zu Wissen abzubauen.” Durch den Einsatz von KI können Prüfungsfragen dynamisch generiert und an individuelle Lernbedürfnisse angepasst werden. Dennoch bleibt die endgültige Prüfungsentscheidung menschlichen Prüfern vorbehalten, um höchste Qualität sicherzustellen. Diese innovative Methode ermöglicht es Lernenden weltweit, ihre Fähigkeiten effizienter und praxisnäher zu entwickeln.

Der globale Ansatz von A4Q

A4Q verfolgt einen globalen Ansatz zur Weiterbildung. Stephan betont: “Wir wollen den Zugang zu Wissen erleichtern.” Dies wird durch ein internationales Netzwerk erreicht, das Schulungsmaterialien in mehreren Sprachen anbietet. Derzeit sind Übersetzungen in Englisch und Französisch verfügbar; weitere Sprachen wie Deutsch und Spanisch sind in Planung. Diese Mehrsprachigkeit ermöglicht es A4Q, verschiedene Märkte effektiv zu bedienen und eine breitere Zielgruppe zu erreichen.

Zukunftspläne und Visionen

Werner erklärt zukünftige Pläne: “Wir haben unglaublich viele Ideen.” Ein Schwerpunkt liegt auf dem Ausbau praktischer Trainingsprogramme und der Integration neuer Technologien wie KI. Darüber hinaus plant A4Q, weitere Bereiche der Softwarequalifikation abzudecken, darunter Projektmanagement und Softwarearchitektur. Der langfristige Plan ist es, ein umfassendes Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen bereitzustellen, das den sich ständig wandelnden Anforderungen der Industrie gerecht wird.