Richard Seidl Logo

Vom Testcenter zum Testservicecenter

Vom Testcenter zum Testservicecenter
11. November 2015
ANECON Expertenfrühstück
Albert Hall

Das Test Service Center von heute unterscheidet sich wesentlich von der zentralen Testabteilung von gestern, die als beinah anonyme Black-Box die fast-fertige Software von der Entwicklung zur Prüfung übernahm. Moderne Testorganisationen verstehen sich als Service an der Entwicklung und bieten hochspezialisierte Dienste (z.B. Securitytests, Performancetests, Test der Systemintegration, Testautomatisierung) entlang der Notwendigkeiten der Entwicklungsorganisation. Dazu ist die kontinuierliche Auseinandersetzung mit dem Bedarf der Entwicklung, der Fachbereiche als auch des Betriebs wesentlich. Testen erfolgt Risikoorientiert und wird nicht mit der Gießkanne auf die Projekte verteilt.

Ein Test Service Center unterstützt sowohl traditionelle als auch agile Software Entwicklung Es fungiert einerseits als Eingangskontrolle für Lieferanten und stellt die Qualität und Integrierbarkeit externer Zulieferungen sicher. Andererseits agiert es als Ausgangskontrolle zu den Anwendern im Unternehmen.

Das Test Service Center stellt Methodik, Werkzeuge und Testinfrastruktur (z.B. Testumgebung, Testdaten und Testautomatisierung) zentral zur Verfügung. Daraus ergeben sich relevante Vorteile, wie die Beschleunigung der Setup-Phase, Kostenreduktion, Sicherstellung übergreifender Qualitätsanforderungen sowie notwendiger Kompetenzaufbau im Unternehmen und noch viele mehr.