Barrierefreiheitstests – Dirk Haas, Thorsten Schröder 

 9. Januar 2024

“Dann müssen wir überlegen welchen Schalter schaltest du denn jetzt ein? Was ist denn noch wichtig? Und wenn ich den Schalter einschalte- was bedeutet das für Menschen mit anderen Behinderungen?” – Dirk Haas, Thorsten Schröder

Barrierefreiheit in der Software-Entwicklung ist nicht nur eine rechtliche Anforderung, sondern auch ein Zeichen von Qualität und Nutzerorientierung. Barrierefreiheitstests erfordern ein tiefes Verständnis dafür, wie Menschen mit verschiedenen Behinderungen Technologie nutzen. Mobile Apps sind eine Herausforderung für die Barrierefreiheit, da die Komplexität von Touch-Interaktionen und die Vielfalt der Geräte es erschweren, einheitliche Standards zu etablieren. Daher macht es Sinn, Barrierefreiheit als integralen Bestandteil des Entwicklungsprozesses zu betrachten.

Dirk Haas leitet seit fast 30 Jahren den Bereich Anwendungsentwicklung bei der Deutschen Rentenversicherung / NOW IT GmbH und führt ein Team von 16 Mitarbeitern. Er koordiniert die Prüfung von Softwareprodukten auf Barrierefreiheit und Gebrauchstauglichkeit und bietet Schulungen zu diesem Thema an. Zudem besitzt er langjährige Erfahrung in der Aus- und Fortbildung im Bereich Barrierefreiheit und ist ein zertifizierter Usability Engineer und Certified Tester.

Thorsten Schröder ist seit 1999 in der IT-Branche tätig, zunächst als Entwickler im Bereich Webdesign und Java. Seit 2016 liegt sein Schwerpunkt, gemeinsam mit Dirk Haas, auf Barrierefreiheitstests und Usability für die Deutsche Rentenversicherung. Seit 2021 arbeitet er als UX-Designer und beteiligt sich an der Entwicklung des neuen Designsystems der Organisation.

Themen im Podcast:

  • Barrierefreiheit in mobilen Apps
  • Rechtliche Grundlagen der Barrierefreiheit
  • Welche Aspekte gibt es beim Testen von Barrierefreiheit?
  • Assistive Systeme
  • Herausforderungen beim Testen auf mobilen Geräten

 

Kontakt zu Dirk:

Kontakt zu Thorsten:

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn: