Richard Seidl Logo

Artikel

Prüfen und Messen von Softwareartefakten

April 2014
1 Minuten Lesezeit
OBJEKTspektrum

Die analytische Qualitätssicherung bietet eine kosten- und ressourcenschonende Möglichkeit Software-Artefakte wie Anforderungen, UML-Diagramme, Source-Code und Testfälle nach vorgegebenen Regeln zu prüfen und zu nach Kriterien wie Komplexität, Qualität und Quantität zu vermessen. Durch den Einsatz der analytischen Qualitätssicherung können Fehler somit frühzeitig gefunden und behoben werden.

Weiterlesen »

Prüfen und Messen von Softwareartefakten

Zeit für das Wesentliche

April 2014
4 Minuten Lesezeit
Testing Expedience DE
Zugegeben, dem Auslagern von Testaktivitäten – egal ob in die Nähe oder in die Ferne – stehe ich skeptisch gegenüber. Zum Testen und dem Drumherum gehört für mich viel Kommunikation, und die mag ich direkt, persönlich und laufend haben. Einen Gedanken jedoch, der an das Thema angrenzt, finde ich umso spannender: der Umgang mit unserer Zeit und den wirklich wichtigen Dingen, sei es im Projekt, beim Testen oder auch privat.

Weiterlesen »

Zeit für das Wesentliche

10 kleine Testing Tools

Januar 2014
3 Minuten Lesezeit
Testing Experience DE
Korrekt nach der Lehre haben wir in unzähligen Workshops unsere fachlichen Anforderungen an ein Testautomatisierungswerkzeug erhoben. Alle Anforderungen sind ordentlich und strukturiert in Excel gepackt (weil das ja jeder irgendwie bedienen kann – vom Tester bis zum Geschäftsführer). Dank Plattformen wie Testtool Review lassen sich die in Frage kommenden Tools dann komfortabel finden. Tja, und was machen wir jetzt mit den 10 verbleibenden Werkzeugen? Wie wäre es mit einem Zählreim?

Weiterlesen »

10 kleine Testing Tools

Als Tester von Apps lernen

Oktober 2013
3 Minuten Lesezeit
Testing Experience DE
Die Software strotzt nur so vor Funktionen, Möglichkeiten, Einstellungen, Auswertungen, Analysen – „platzsparend“ auf eine Bildschirmseite gepfercht. Eine Art Kontrollzentrum für das, was sie laut Beschreibung leisten soll – und noch mehr. Dazu ein inkonsistentes Bedienkonzept. Immer wieder Updates mit neuen Funktionalitäten, die von einem Kunden gewünscht – und jetzt von allen ertragen werden müssen. Installation und Wartung ist sowieso nur mehr durch den Hersteller möglich. Der freut sich über den Wartungsvertrag und die zusätzlichen Einnahmen durch Schulungen – denn ohne einwöchiges Training der Anwender ist die Software nicht nutzbar.

Weiterlesen »

Als Tester von Apps lernen

Tester vs. Technical Debt

September 2013
1 Minuten Lesezeit
hanser.update

„Technical Debt“ ist ein Begriff für mangelhafte Software. Er soll die Problematik unzulänglicher Softwarequalität in betriebswirtschaftlichen Kategorien zum Ausdruck bringen. Managern soll damit gezeigt werden, dass Versäumnisse in der Software Entwicklung negative Folgen haben, die ihnen später Kosten verursachen. Der Begriff debt erinnert daran, dass man sie irgendwann abzuzahlen hat. Die Höhe der Software Schulden eines Projektes ist messbar. Sie kann als absolute Kostenzahl oder relativ zu den Entwicklungskosten des jeweiligen Projektes ausgedrückt werden…

Weiterlesen »

Tester vs. Technical Debt

"So, ab heute testet ihr agil!"

Juli 2013
4 Minuten Lesezeit
Testing Experience DE
Der Testleiter schüttelt dem Entwicklungsleiter die Hand. Er ist entzückt, denn sie haben die Lösung für alle Probleme bei Entwicklung und Test, die ihr Unternehmen belasten, gefunden. Das, was sie heute bei dem Vortrag gehört haben, klingt verlockend: agile Entwicklungsprozesse. Gleich ist es auch beschlossene Sache. Ab Montag werden sie das Vorgehen ändern und Entwickler und Tester auf die neue Marschrichtung einschwören. Kein Gezeter mehr, dass Tester zu lange auf Software warten und dann zu wenig Zeit haben zu testen.

Weiterlesen »

"So, ab heute testet ihr agil!"

Der Kampf gegen technische Schulden

Juni 2013
8 Minuten Lesezeit
SQ-Magazin
Als Teil eines agilen Entwicklungsteams haben Tester eine besondere Verantwortung. Sie müssen unter anderem verhindern, dass die technischen Schulden (Technical Debt) ausufern. Technical Debt “Technical Debt” ist ein Begriff für mangelhafte Software. Er soll die Problematik unzulänglicher Softwarequalität in betriebswirtschaftlichen Kategorien zum Ausdruck bringen 1. Managern soll damit gezeigt werden, dass Versäumnisse in der Software Entwicklung negative Folgen haben, die ihnen später Kosten verursachen. Der Begriff debt erinnert daran, dass man sie irgendwann abzuzahlen hat.

Weiterlesen »

Der Kampf gegen technische Schulden